wale-beobachten colibri umweltreisen
delphin beobachten whale watching wal reise delphin reise

Rundkopfdelphin



Weißschnauzen-Delfin - Lagenorhynchus albirostris

Verbreitung und Lebensraum

Küstenregion des Nordatlantiks vom Nordosten der USA über Grönland bis zur Nordsee, bevorzugt am Kontinentalschelfabhang.

Bestand

Unbekannt.

Merkmale

Bis 3 m lang und 290 kg schwer. Kurze, gedrungene Schnauze mit leichtem Knick, deutliche Melone. In jeder Hälfte des Kiefers 22 27 kegelförmige Zähne. Färbung sehr variabel, immer dunkel auf der Rückenmitte, Flanken hellgrau. Flipper lang, schlank, spitz; Finne groß, sichelförmig; Fluke tief gekerbt, spitz; Schwanzstiel oben und unten gekielt.

Lebensweise

Schulen unterschiedlichster Größe, aus einigen Dutzend bis 1 000 Individuen. Sehr lebhaft, vollführt gerne hohe Sprünge aus dem Wasser und landet laut klatschend mit Rücken oder Flanken auf der Wasseroberfläche. Fortpflanzungsbiologie kaum bekannt. Geburten zwischen Juni und September. Kälber bei der Geburt etwa 1,5 m lang und 40 kg schwer, Geburtsmaße vermutlich eine Anpassung an den kalten Lebensraum. Geschlechtsreife mit etwa 2 Jahren.

Ernährung

Weißschnauzen-Delfine ernähren sich von Fischen und Wirbellosen, besonders von Kopffüßern und Krebstieren. Unter den Fischen spielen Dorsch und Hering eine vorrangige Rolle.

Bestimmung auf See

Am ehesten kann man den Weißschnauzen-Delfin vom im gleichen Gebiet vorkommenden Weißseiten-Delfin durch die weißen Rückenbereiche zwischen Finne und Schwanzstiel unterscheiden. Ansonsten ist eine Unterscheidung schwierig. Weißseiten-Delfine besitzen stets eine schwarze Schnauzenoberseite.

 

Tipps für Whale Watcher Gute Chancen in Nordeuropa und Nordamerika. Informationen z. B. über The British Tourist Authority, Thames Tower, Blacks Road, Hammersmith, London, W6 9EL, Großbritannien oder Tourisme Quebec, CP 979, Montreal, Quebec H3C 2W3, Kanada.

 

 

Wale beobachten / Wal - Reisen / Delphin-Reisen / Naturerlebnis-Reisen / Rundreisen / walewatching/ pottwal /